Artikel mit dem Tag „das Philadelphia-Experiment“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jeder Freund des Mysteriösen ist mit Sicherheit, bei der Suche nach Antworten auf seine Fragen, auf das Philadelphia-Experiment gestoßen. Wie alles, was die Großmächte geheimhalten wollen, wird auch diese Verschlusssache sehr gerne ins Reich der Legenden befördert. Das Philadelphia-Experiment ist ein Experiment mit einer Tarntechnologie, das in den Vereinigten Staaten während des Zweiten Weltkriegs durchgeführt worden sein soll. Das Philadelphia-Projekt trug ursprünglich denCodenamen Rainbow. In den frühen 1940er Jahren experimentierte die US-Marine mit Verfahren zum magnetischen Eigenschutz, um ihre Schiffe unempfindlicher gegen die mit Magnetzündern arbeitenden Torpedos der deutschen U-Boote zu machen und nicht, wie oft behauptet wurde, um eine Antiradartechnologie zu entwickeln. Gemäß der Aussage des Augenzeugen Carl Meredith Allen soll im Oktober 1943 bei einem Test mit einem starken Kraftfeld das Schiff USS Eldridge auf hoher See optisch unsichtbar gemacht worden sein.
    Die
    [Weiterlesen]